Make your own free website on Tripod.com
 
 
 
 

Die Abschaltung des "Landessenders" Beromünster

Mittelwelle 531 kHz am 31.12.2008, 23:59:01:


<-  vorherige Seite
 

Bezug: Forum http://forum.mysnip.de/read.php?11947,595327,653994,page=12#msg-653994

Fragen:
- HF tatsächlich abgeschaltet?
- Leerträger?
- Überbreite des Modulationssignals in der Schlussphase?


Hier zuerst die 2-Min-Tonaufnahme (klick ins Bild) von Rolf, dem Frequenzenfänger und der Amplitudenverlauf des NF-Signals.
Diese hörbare und sichtbare Erscheinung konnte wirklich zur Annahme führen, dass nur die Modulation, nicht aber der Träger abgestellt worden wäre.


Gleicher Ausschnitt, 2-Min-Aufnahme (Bild klicken zum Anhören) von radiotom mit simplem Tuner (Bild und Film mit schlechtem Ton auf vorheriger Seite)


 
 
 
Die Schwebungsfrequenzen um 23Hz entstehen aus den Überlagerungen der HF-Träger von mind. 2 entfernten 531-kHz-Sendern, sie werden bei der NF-Spektrumanalyse detektiert aus dem hörbaren Flatterfading.

(In Rolfs Rauschtönen im obersten Bild sind keine NF-Peaks auszumachen.)
 

Zoom1 aus obigem Bild (für Tonausschnitt klick ins Bild):

 
Zoom2 aus obigem Bild (Bild ist gleich gross wie die obigen):
Zoom3 aus obigem Bild (Bild ist gleich gross wie die obigen):
weiterer Film mit Ton von faro ab Röhrenradio (klick ins Bild)
(radiotoms Film ist -> hier zu finden):